• Himalaya Kristallsalz - das Salz des Lebens

    Himalaya Kristallsalz

    das Salz des Lebens

    Täglich verzehren wir Lebensmittel die offensichtlich oder versteckt Salz beinhalten. Salz ist an und für sich eine wertvolle Sache. Doch das was uns von der Industrie als Salz verkauft wird, ist reines Gift für den Körper.

    Echtes Kristallsalz ist vor ca 300 Millionen Jahren durch die Verdampfung der Urmeere im Himalaya Gebiet entstanden.  100% naturrein, unraffiniert und ohne Rieselhilfe enthält das Kristallsalz alle Mineralien und Spurenelemente, die der menschlocke Körper braucht -  aus denen der menschliche Körper besteht. Kristallsalz ist nehmen dem Wasser der zweite Baustein des Lebens auf unserem Planeten.

    Wenn Sie heute in einen Supermarkt gehen und ein Speisesalz kaufen, haben Sie ein Produkt in Ihren Händen, was mit dem eigentlichen Salz absolut garnichts mehr zu tun hat. Abgesehen von der Bezeichnung. Sie haben in der schönen Verpackung mit vielversprechenden Aufdrucken reines Natriumchlorid, aber mit Sicherheit kein Salz.  Salz – das echte Salz an sich ist eine Symbiose aus allen Bestandteilen die darin enthalten sind. Unbehandelt besteht das natürliche Salz aus 84 Elementen – Natriumchlorid aus zwei (Natrium und Chlor). Die 84 Elemente, die sich um Kristallsalz wiederfinden sind die gleichen Elemente, aus denen der Planet Erde besteht. Es sind die gleichen Mineralien, aus denen der menschliche Körper aufgebaut ist. Unsere Körperflüssigkeiten enthalten Salz im nahezu gleichen Mischungsverhältnis wie das Meerwasser.
    Jeder der 84 Elemente hat für sich wiederum ein spezifisches elektromagnetisches Feld, mit einer bestimmten Eigenfrequenz. Die richtige Zusammenwirkung der Frequenzen dieser natürlichen Elemente ist grundlegend wichtig für einen gesunden und funktionierenden Körper.  Es ist nicht von ungefähr dass das Kristallsalz auch das Salz des Lebens genannt wird.

    Die Mutation vom weißen Gold zum weißen Gift fängt in der Gier der Industrie an. Der Mensch bildet sich doch tatsächlich ein, dass er die ursprünglichen 84 Elemente aus dem salz heraus raffinieren muss. Das Endprodukt ist reines Natriumchlorid. Für den Vorgang des Raffinierens werden um die 2000 Chemikalien bei einem aufwendigen und ineffizienten Prozess benötigt. Bei diesem Vorgang herausgelöste Elemente wie Gold, Germanium, Magnesium und so weiter, werden natürlich separat verkauft. Zwischen 93 und 95% des raffinierten  Salzes geht in die Industrie wo Natriumchlorid – KEIN SALZ – für die chemischen Herstellungsverfahren von Kunststoffen, Waschmittel, Lacke Soda …. einzuleiten.  Der Rest – also 5 bis 7 Prozent werden als Speisesalz in den Handel gegeben.  Das als Lebensmittel angebotene Abfallprodukt wird zusätzlich noch (nicht alles aber ein beträchtlicher Anteil ) jodiert. Wo schon der nächste Witz versteckt ist, denn Jod ist inzwischen als gesundheitsgefährdend  eingestuft.  Um dann für den Feinen Herrn dann das Salz noch streufähig zu halten werden sogenannte Rieselhilfen beigesetzt. Dahinter verbergen sich chemische Stoffe wie Natriumfluorid, Magnesiumcharbonat, Aluminium, u.m. Natriumchlorid ist für den Menschlichen Körper ein hochaggressives Gift. Haben Sie Lust auf einen kleinen Test? Wenn Sie ein Salzwasser Aquarium haben, geben Sie das nächste Mal, wenn der Salzgehalt anzupassen ist einfach Speisesalz – also Natriumchlorid hinein. Ich garantiere Ihnen dass Sie dann die längste Zeit Freude mit Ihren Fischen hatten, denn nach 2 Minuten sind alle Tod!! Vergiftet!!!

    Durchschnittlich nimmt ein Mensch über die Nahrung 12 bis 20 Gramm raffiniertes Salz auf. TÄGLICH. Wenn die Nieren absolut gesund sind und optimal arbeiten, können sie zwischen 5 und 7  Gramm Natriumchlorid aus dem Körper „filfern“ die dann ausgeschieden werden. Der Rest bleibt im Körper. Das sind 10 -15 Gramm. Für jedes Gramm dieses Natriumchlorids, das im Körper bleibt, wird die23 fache Menge an Wasser benötigt um das Salz zu binden und zu isolieren. Dafür wird aber nicht irgendein Wasser  herangezogen, sondern das wertvollste Wasser, was im Menschlichen Körper ist. Das Zellwasser. Das bedeutet, dass den Zellen das Wasser entzogen wird und diese dann absterben. Eine Folge von ständigem Zellwassermangel ist eine Dehydration. Der Körper trocknet langsam aus. Daran können die besten Feuchtigkeitscremes nichts ändern. Aktuell leidet jeder Erwachsene Mensch unter Dehydration. Dann kommt noch, dass es durch das Binden und isolieren des Natriumchlorids mit Zellwasser, zur Bildung von Wassergewebe im Körper kommt. Wassergewebe ist ein Gewebe ohne Sinn und Funktion. Dafür aber ein sehr guter Nährboden für Bakterien und Ablagerungen. Wenn dann der Körper nicht mehr in der Lage ist, dass er Zellwasser abgeben kann, kristallisiert das Natriumchlorid mit Aminosäuren was zu Bildung von Nierensteinen oder Ablagerungen in den Gelenken und Knochen führt.

    Noch ein erwähnenswerter Punkt in unserer Gesellschaft, ist Übergewicht. Solange Natriumchlorid dem Körper zugeführt wird, kann sich das Wassergewebe nicht lösen. Somit ist ein Gewichtsverlust weiter nur ein Traum – Diät hin oder her. Schon im Kleinkindesalter beginnt die Vergiftung mit Natriumchlorid und der Mangel an Salz – dem natürlichen Salz. Uns fehlen viele der 84 Elemente zum Teil und einige komplett.
    Salz ist auch für den Aufbau des Elektrolytes im Körper nötig, welches wiederum die elektrischen Ströme für z.B.  Nervenimpulse erzeugt. Naja Überlegen Sie mal: Mangel an Salz > Mangel an Elektrolyt > Mangel an elektrischem Strom im Körper > Funktionsstörungen im Nervensystem und Gehirn!!

    Neben dem Kristallsalz gibt es auch noch das Meersalz, in dem die 84 Elemente enthalten sind. Leider ist Meersalz in der heutigen Zeit durch die Verschmutzung der Meere auch belastet. Besonders durch Schwermetalle. Darum ist Meersalz nicht wirklich zum Verzehr geeignet. Kristallsalz ist und bleibt das hochwertigste Salz das es gibt.

    Im Kristallsalz hat sich im kaufe der Zeit eine ganz spezielle kristalline Struktur aufgebaut. Alle Elemente darin sind kolloidal. Das bedeutet, dass die Elemente darin so klein sind, dass sie durch die Zellmembranen aufgenommen werden können. Wir profitieren biochemisch durch die enthaltenen Elemente im Kristallsalz und durch die Magnetfelder und Frequenzen der Elemente profitieren wir biophysikalisch.

    Von natürlichem Kristallsalz kann man nie zu viel haben, weil sich jeder natürliche Prozess selbst optimal regelt. Kristallsalz hat immer eine ausgleichende und regulierende Wirkung.  Hoher Blutdruck wird gesenkt, niederer Blutdruck wird angehoben. Bei Übersäuerung, Zahnfleischblutungen, Zahnstein, Mundgeruch, Parodontose …. Wirkt das Zähneputzen mit Kristallsalzsole fast Wunder. Verbesserungen sind schon in wenigen Tagen wahrnehmbar. Außerdem sparen Sie sich den nächsten Belaching Termin denn die Zähne werden auch weißer. Ablagerungen die sich im Laufe der Jahre in den Gelenken dank Natriumchlorig abgesetzt haben, können aufgelöst und ausgespült werden, indem man täglich einen Teelöffel Salzsole zu sich nimmt. Nebeneffekt ist dann noch der Wiederaufbau des Elektrolytes und damit einer besseren Nerven und Gehirnfunktion.

    Die Anwendung von Kristallsalz neben dem Würzen der Spießen,  reicht vom Solebad (bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder ähnlichem sowie Rheuma und Gelenkserkrankungen), Soleinhalation (Asthma, Bronchitis) bis zur Soletinktur.

    Bestellmöglichkeit für Himalaya Kristallsalz